Sichere Immobiliensuche - Tipps von kalaydo.de

Sichere Aspekte im Online-Immobilienmarkt

Heutzutage ist das Internet nicht mehr wegzudenken und der größte Teil der Immoblien wird mittlerweile über Onlineportale vermittelt, aber auch kriminelle Energien wachsen mit dem Internet.

Leider gibt es keine Funktionen die Sie automatisch vor betrügerischen E-Mails, falschen Namen und E-Mail Accounts schützen. Kommunikation wird hier zu Vertrauenssache. Wir möchten Sie auf die häufigsten Betrugsmethoden hinweisen.

Unter Angabe falscher Tatsachen/erfundener Geschichten werden per E-Mail Zahlungen fiktiver Kosten eingefordert, z.B. für die anschließende Schlüsselübergabe zur Besichtigung des Objektes, oder für Scheinzugangscodes für den Türöffner, unter dem Vorwand der Eigentümer oder Makler könnte nicht persönlich zu dem Termin erscheinen. Das ist vollkommen unüblich.

kalaydo.de empfiehlt: keinerlei Vorauszahlungen zu leisten und uns den Anbieter unter Angabe des Kalaydo-Codes seiner Immobilie umgehend melden.

Hochwertige Wohnungen werden zu sehr günstigen Preisen angeboten. Wohnungssuchende sollten bei auffällig günstigen Preisen misstrauisch werden. Das Objekt darf nicht zu gut oder zu günstig für die Lage sein. Auch sollten Sie darauf achten, ob die Bilder zu Beschreibung und Lage passen. Kein Vermieter würde eine Luxuswohnung für den Bruchteil des üblichen Marktpreises vermieten.

Unglaublich günstige Angebote sollen Interessenten locken. Der vermeintliche Vermieter behauptet auf Nachfrage, er sei gerade im Ausland, eine Besichtigung deshalb derzeit nicht möglich. Doch er könne dem Interessenten gegen eine Vorabkaution den Schlüssel zwecks Besichtigung zusenden.

Wer sich auf solche Angebote einlässt und das Geld auch noch über einen Transferservice wie etwa Western Union anweist, ist es garantiert los.

kalaydo.de empfiehlt: Zweifelhafte Angebote direkt unter Angabe des Kalaydo-Codes der Immobilie melden.

Unseriöse Anbieter bieten Wohnungen an, mit deren Vermittlung sie gar nicht beauftragt wurden. Ruft ein Interessent an, heißt es dass genau diese Wohnung leider schon vergeben sei. Man habe jedoch weitere interessante Angebote gegen Geld (meist ca. 150 bis 200 Euro) in Form von einer Liste oder einen entsprechenden Internet-Datenbankzugang. Sparen Sie sich das Geld, solche Anbieter vermitteln keine Wohnungen, sondern zocken nur Geld für wertlose Listen ab.

kalaydo.de empfiehlt: Eine finanzielle Vorleistung für eine Liste mit Wohnungen ist ein warnendes Indiz für die Unseriosität eines Anbieters. Melden Sie uns den Anbieter unter Angabe des Kalaydo-Codes der Immobilie.

Treuhandservices zwecks Wohnungsbesichtigung oder Schlüsselübergabe werden mitunter von Betrügern vorgeschlagen - einen solchen Service bietet kalaydo.de nicht an.

kalaydo.de empfiehlt: Da kalaydo.de keinen Treuhandservice betreibt, noch mit Treuhandservices zusammen arbeitet, melden Sie uns den Anbieter unter Angabe des Kalaydo-Codes der Immobilie.

kalaydo.de verschickt nur deutschsprachige E-Mails und hat keine Niederlassungen oder Partner im Ausland. Etwaige Endungen wie kalaydo.com existieren nicht und sind falsch.

kalaydo.de vereinbart grundsätzlich keine Besichtigungstermine vor Ort und stellt auch hierfür keine Mitarbeiter zur Verfügung.

Mitarbeiter von kalaydo.de werden Sie grundsätzlich nicht nach Ihrem Passwort, Kennwort oder der Bankverbindung fragen. kalaydo.de versendet keine Zahlungsaufforderungen per E-Mail.

kalaydo.de empfiehlt: Eine solche E-Mail ist ein gefälschtes Schreiben, wenden Sie sich bitte an uns.

Zusammenfassung

kalaydo.de

  • verfasst nur E-Mails in deutscher Sprache
  • hat keine Partnerschaften oder Niederlassungen im Ausland
  • fordert niemals Vorschussleistungen für Termine oder Schlüsselübergaben
  • betreibt keinen Treuhandservice und arbeitet mit keinem zusammen
  • ist nicht vor Ort tätig, stellt keine Mitarbeiter für Besichtigungstermine zur Verfügung
  • rät dazu von Transaktionen über Western Union, DHL etc. für Vorkassenzahlung Abstand zu nehmen
  • erfragt keine Passwörter, Kennwörter oder Bankverbindungen
  • versendet keine Zahlungsaufforderungen per E-Mail